Kirsten Müller-Lehnen

1942

in Hannover geboren,

Ausbildung zur Innenarchitektin Werkkunstschule Hannover, 

Studium der Sozialwissenschaften, FU - Berlin, Praktika an der                            Kunstgewerbeschule Zürich und beim ZDF-Dekorationsbau HH

1981

Mitbegründung des Frauen – Museums, Bonn

 Berufstätigkeit in den Bereichen der empirischen Sozialforschung und der Frauenpolitik  

2003

 freischaffend in unterschiedlichen Kunstfeldern tätig,

Mitglied im Förderverein kulturschaffender Frauen in der Euregio Maas-Rhein, dreieck, triangle, driehoek e.V. 

2009

Vorsitz Kunstverein Jülich.

2010

Mitglied im Berufsverband bildender Künstler, BBK – Aachen


Malerei, Installationen, Objekte, Texte

1981–1987

Frauen Museum Bonn, Ausstellungsbeteiligungen, Installationen

2001–2004

FrauenBAHNENwege fam, Eurogress Aachen, Burg Stolberg, Park Jülich

Zwischenzeiten mit Kunstgenuss, Experimentelles Atelier, Jülich 

2004–2006

TRILOGIE und LANDART Eurogress Aachen, Vaals, Kerkrade, Seraing, Hasselt 

2006–2008

Kunstroute Aachen, Kunst schafft Raum

Die Kontraste sind gewollt, Altes Rathaus Würselen

EVBK, Prüm kontinuierlich bis 2012, MAHHL, Hasselt / Belgien

Weissheit, fam, Eurogress Aachen und Hexenturm, Jülich

Bei genauer Betrachtung, Galerie des Tischlerhandwerks Dortmund

      Ich kann gehen, Von der Lust und Last des Alterns, Misereor   

KunstFELDER im indeland, künstl. Projektleitung, Objekt Nadelbaum

Kunst-Tour Maastricht, Eiffelgebouw Maastricht

Kunst im Palmengarten, Technologiezentrum, Jülich

   

In Bewegung, eine Zeitreise, Eurogress Aachen

2009–2011

Methusa, alte Schachtel, schwarze Göttin, Frauen Museum Bonn

unterwegs, Altes Rathaus Würselen

Rouge et noir, Aula Carolina Aachen, Geldrop, NL, Belgischer Rundfunk, Eupen

Kunst-Tour Maastricht, Timmerfabriek

Die Erde, unser Leib, Misereor Münster

In die Stille gehen, Blatzheim, Köln

DIALOGS, Austausch mit Belgrader Künstlerinnen, Herzogenrath

Kunstroute Aachen, Burg Frankenberg, Aachen

        

30 Jahre Frauen Museum Bonn, Jubiläumsbeitrag

2012

P 35, Kunstroute Aachen, Burg Frankenberg, Aachen und Herzogenrath

Kunstmesse, Frauen – Museum, Bonn

Ins Leben gerufen, Galerie Kloster Hardehausen

   

BBK, Jahresausstellung, Aachen

2013

ÜBERLEBENSKUNST, Misereor, Aachen

Fluss Zeit, Zeit Fluss, Gemünd, Eifel

Artibus 3, Stolberg zeigt Gesicht, Burg Stolberg

Rouge-noir, Huy, Belgien

Jahresgabe, Kunstverein Frechen und Hospizstiftung, Auktion, Aachen

     

BBK, Einzelausstellung, Aachen

2014

Carla Magna, Ausstellung zum Jubiläum des Vereins Dreieck e.V. und zum Todesjahr Karls des Großen, Aachen Aula Carolina

2015

Kunst und Kapital, Sparkasse Düren