Jutta Brand-Stracke

Meine Kunst ist für mich aufrichtiger Lebensausdruck und damit ein unverzichtbares Kommunikationsmittel. Dem künstlerischen Austausch mit anderen geht immer voraus, dass man sich auch mit sich selbst auseinander gesetzt und positioniert hat. Das ist eigentlich Kommunikation mit sich selbst, die die künstlerische Entwicklung weiter vorantreibt.

 

 

 

Meine Arbeiten beschäftigen sich alle mit bestimmten Themen: Prozessen in der Natur, der Religion, Zeit und Vergänglichkeit, Träumen und der Macht des Unbewussten. Dabei greife ich häufig auf die Bildsprache der Märchen und Mythen zurück.

 

 

Dabei verwende ich sowohl stilistische Mittel des Realismus, als auch abstrakte Komponenten. In ihrer Zusammenstellung ergeben sich so häufig surreale Effekte.

 

 

Um künstlerischer Vereinzelung zu entgehen, war ich von 2007 bis 2009 Mitglied der Künstlervereinigung Zirkel aktiver Künstler und arbeitete von 2009 bis Ende 2010 gemeinsam mit der Düsseldorfer Künstlerin Angela Schulz in dem Malerduo The Fine Artists – Art For Sale. Von 2009 bis 2011 gehörte ich der freien Künstlergruppe NEANDERART an, ab 2010 für ein Jahr dem artclub Köln . Seit August 2010 bin ich Mitglied im H6 - Haus Hildener Künstler, seit 2013 im BiK e.V. / Bund Internationaler Künstler.

 

 

2011 war ein besonderes Jahr für mich, denn meinem Grundsatz des lebenslangen Lernens folgend, erfüllte sich ein lang gehegter Wunsch: Der Dürener Maler und Dozent Herb Schiffer (Träger des Dürener Kunstpreises 2011) nahm mich in seine Meisterklasse bei der Internationalen Kunstakademie Heimbach auf und begleitete mich ein Jahr lang intensiv als Mentor.  

 

 

Technisch lege ich mich nicht fest, bevorzuge aber aktuell das Arbeiten mit  Ölfarben, ohne meine Experimentierfreudigkeit zu verlieren.  

 

 

Über Ihren Besuch meiner virtuellen Galerie freue ich mich sehr und bin auch auf Ihre Meinung gespannt. In meinem Atelier sind Sie nach vorheriger Anmeldung immer herzlich willkommen.

 

www.brandtstracke.de