Stephan Retschke

1964    geboren in Düren

1986    Beginn Studium Germanistische Linguistik, Neuere deutsche Philologie,
            Amerikanistik/Anglistik, Betriebswirtschaftliches Management in Köln und Düsseldorf

1991    Abschlussexamen

1992    Anstellung als Personalleiter und Personalentwickler

2005    lebt und arbeitet als freier Künstler und Berufsschullehrer in Wuppertal und der Nordeifel

 

Veröffentlichungen

1986    Kirchen und Kapellen in Düren

1988    Geschichte der Kirche  St.Heribert in Eschweiler ü.F.

2012    Respekt, Themenheft der Bundeszentrale für politische Bildung

2015    Automotive 4 U, English for jobs in motor industry

 

Ausstellungen

2012    Einzelausstellung Buchhandlung Coolibri, Wipperfürth

            WOGA – Wuppertaler offene Galerien

2013    WOGA – Wuppertaler offene Galerien, Wuppertal-Barmen

2014    Einzelausstellung Bücher Köndgen, Wuppertal-Barmen

            Einzelausstellung Waldbad Köln, Mundart, Kabarett und Kunst

            Gemeinschaftsausstellung Kunstmarkt, Wuppertal-Dönberg

            Jahresausstellung Künstlerkolonie Dönberg, Wuppertal

2015    Gemeinschaftsausstellung K1 Artcafé, Wuppertal-Wichlinghausen

           Gemeinschaftsausstellungen Waldbad Köln, Mundart, Kabarett und Kunst

            Gemeinschaftsausstellung Kunstmarkt, Wuppertal-Dönberg

            WOGA – Gemeinschaftsausstellung, Wuppertal, Bahnhof Loh

            Jahresausstellung Künstlerkolonie Dönberg, Wuppertal

2016    (in fester Planung)
            Gemeinschaftsausstellungen Waldbad Köln, Mundart, Kabarett und Kunst

            Gemeinschaftsausstellung Kunstmarkt, Wuppertal-Dönberg

            WOGA – Gemeinschaftsausstellung, Wuppertal, Concordia Gesellschaft

            WOGA – Gemeinschaftsausstellung, CaféADA, Netzwerk für Kultur, Wuppertal-Elberfeld

            Jahresausstellung Künstlerkolonie Dönberg, Wuppertal

           

2013    fortlaufend:

Einzeldauerausstellung Walter Leo-Schmitz-Bad, Wipperfürth

Einzeldauerausstellung Gastronomiezelt Wochenmarkt, Wuppertal-Barmen

                                   

Gemeinschaftsausstellung mit der Künstlerkolonie, Café Dönberg